Bienen und Insektenhotels

Bienenhotel

Insekten im Garten unterstützen? Was soll das denn?

Ich wage die Behauptung, dass die meisten Menschen, ob nun Hobbygärtner oder nicht, sich nicht darüber im Klaren sind, warum ihr Garten ohne bestimmte Insekten gar nicht mal so schön aussehen würde. Man nimmt lieber die harte Arbeit der fleißigen Insekten an und „bedankt“ sich nicht mal mit einer Gegenleistung. Vor allem den Bienen gehört Anerkennung verliehen!

Ohne die Bienen würde Ihr Garten auch im Sommer aussehen wie ein kahles Wintermärchen. Keine Blüten, keine Kirschen, keine Farben. Das ist die nüchterne Essenz, die wir ohne die Bestäubung vorfinden würden.

Eines muss deutlich herausgestellt werden. Die Biene sorgt tatsächlich für uns und ist fast der wichtigste Bestandteil der Natur. Von daher haben diese Insekten viel mehr Beachtung verdient. Entgegen aller Vorurteile, dass eine große Masse an Bienen im Garten eine Gefahr für uns selber darstellt, bleibt zu sagen, dass alle Arten von Bienen ausschließlich friedlich lebend ihre Arbeit verrichten und uns den Garten eher verschönern als diesen gefährlich zu machen.

Ein Bienenhotel im Garten bringt den Bienen etwas?

Wenn Sie dafür sorgen wollen, dass Ihr Garten in diesem Jahr in voller Blüte steht, knackiges Obst an den Bäumen hängt und die kleine Blumenwiese prächtig aussieht, ist ein Insektenhotel genau die richtige Wahl. Den Bienen bei der Arbeit zu zusehen ist mindestens genauso spannend und interessant, wie die Vogelfütterung im Winter. Durch die Aufstellung eines Bienenhotels schaffen Sie großen Lebensraum für die kleinen Insekten. So müssen sie nicht extra lange suchen, beginnen pünktlich mit der Bestäubung und haben einen angenehmen Unterschlupf zur freien Entfaltung. Das Schöne an einer eigens aufgestellten Unterkunft ist, dass Sie über die Kontrolle verfügen, wo sich die Bienen ansiedeln sollen. Es wird eine Möglichkeit zum Nisten gegeben. Auch an einem Ort an dem es vorher vielleicht gar nicht möglich gewesen wäre.

Ab wann Nisten die Bienen?

Die ersten Bienen begeben sich schon Anfang März auf die Suche nach geeigneten Niststätten. Hierzu zählen die Mauerbienen. In der folgenden Zeit ziehen andere Bienenarten dann nach. Wenn Sie ein Insektenhotel also früh genug aufstellen, besteht eine große Chance viele Bienenarten dort unterbringen zu können.

Welche Bienenarten werden im Bienenhotel nisten?

Das Bienenhotel von Gardigo ist extra so konstruiert, dass es Bienenarten anzieht, die nicht vorhaben einen festen Staat aufzubauen und diesen verteidigen wollen. Zu solchen Wildbienen zählen zum Beispiel die Rote Mauerbiene, die Gemeine Blattschneiderbiene oder die Gewöhnliche Düsterbiene. Diese brummenden Bewohner des Insektenhotels werden Ihren Garten zum Leuchten bringen und viel Freude bereiten. Auch die Art und Weise wie die fleißigen Bestäuber arbeiten, lädt zum Beobachten ein. Einfach ein angenehmes Erlebnis. Lassen Sie sich doch ein bisschen „besummen“.

Das Bienenhotel finden Sie unter

http://www.gardigo.de/fuer-das-tier/bienenhotel-90541?c=2347

Ihr Mr. Gardigo