Insekten in der Nahrungskette

Sie fragen sich, warum Insekten trotz ihrer zumeist geringen Größe eine große Rolle in unserem hiesigen Ökosystem spielen?

Folgend erkläre ich Ihnen, wieso sommerliche Artenvielfalt von allen Tieren bei in unseren Regionen gar nicht vorhanden wäre, wenn die Insekten fern blieben.

Aufhängen lässt sich diese These an dem einfachen Phänomen der Zugvögel. Allgemein wird angenommen, dass diese Vögel im Winter vor allem das wärmere Klima aufsuchen da es ihnen hier zu kalt ist. Das stimmt zum größten Teil nicht. Die meisten Zugvögel verlassen ihre Heimat, da sie in der Umgebung nicht mehr genügend Nahrung finden. Sobald eine für sie bestimmte Zeitspanne überschritten wird, in der nicht mehr genug Nahrung aufkommt um eine Sättigung herbeizuführen, beginnen die Vögel Gebiete aufzusuchen in denen die Nahrungssuche leichter fällt.

Da Insekten wie Bienen und Wespen keine frostaktiven Tiere sind bzw. im Winter sterben oder erstarren, aber für die Vögel eine wichtige Beute darstellen, sind sie es die hauptsächlich dafür verantwortlich sind, dass die Vögel fortziehen.

Nur in den südlichen Breiten wie in Süd-Afrika lassen sich über den Winter, ausreichend Insekten finden.

Eine Rückkehr der Zugvögel hängt ausschließlich vom Nahrungsangebot ab. Ohne die große Artenvielfalt der Insekten, wie sie hier zu Lande existiert würden weitaus weniger Vogelarten in diesen Regionen beheimatet sein. Das Insekt spielt dabei somit eine wesentliche Rolle.

Auch Sie können dazu beitragen, dass die Insekten den Winter überleben und im Frühling sowie im Sommer einen Unterschlupf finden.

Ich empfehle das Gardigo Insektenhotel. Die Bauweise macht es für Insekten attraktiv und bereits nach kurzer Zeit beginnen sich die Ersten einzunisten. Mit dem Insektenhotel holen Sie sich die Schönheit der Natur direkt in den eigenen Garten und tragen gleichzeitig zum natürlichen Erhalt unserer Ökologie bei.

Das Produkt finden Sie unter http://www.gardigo.de/fuer-das-tier/insektenhotel-90531?c=2389 

Ihr Mr. Gardigo