Kleidermotten im Haushalt

Was tun gegen Motten im Kleiderschrank?

Es ist immer wieder der Klassiker: Der Kleiderschrank wird aufgemacht und einem fliegen ein paar Motten entgegen. Hektisch wird daraufhin die Kleidung durchwühlt um zu schauen, ob die Motten bereits das Textil angegriffen haben. Oft wird dann festgestellt, dass vereinzelte Kleidungsstücke Löcher aufweisen. Auf dem Boden der Schublade finden sich oft staubartige Gerinnsel, die ein wenig wie Dreck wirken. Meistens werden diese einfach ohne weitere Beachtung beseitigt, da man davon ausgeht, dass es Reste der angefressenen Textilien seien …

Ein Trugschluss: Bei kleinen Hülsen handelt es sich um entpuppte Motten-Larven, die bereits in der Wohnung unterwegs sind und weitere Nester anlegen. Ein massiver Mottenbefall bleibt deshalb oft unbemerkt und dennoch wird immer mehr Kleidung und Mobiliar befallen.

Befindet sich die Kleidermotte in der menschlichen Umgebung, nährt sie sich von abgesonderten Proteinen in Textilien, in deren Fasern sie gleich danach ihre Eier ablegt. Der Schaden kommt hier durch den Abfraß der Proteine zustande. Die Fasern der Stoffe werden zerbissen und es entstehen Löcher. An den Möbeln entstehen zumeist fleckige Stellen oder farbliche Irritationen. Die Kleidermotten lassen sich vor allem im Wohn- und Schlafzimmer nieder und besetzen dort das Mobiliar oder befallen die Kleidung im Schrank. Ein beginnender Mottenbefall lässt an mehreren Indizien erkennen: In den Textilien lassen sich kleine hautartige Hülsen oder staubartige Kotablagerungen finden bzw. die Gewebe der Stoffe wirken zerfasert.
Bei diesen Feststellungen zu einem Mottenbefall gilt es schnell gegen Motten zu handeln!

Der Mottenbefall hat meistens die gleichen Folgen: Die Einnistung im Kleiderschrank wird nicht bemerkt und teure Kleidung ist bereits zerfasert und mit Motten-Larven besiedelt. Bei nicht Entfernung ein ewiger Teufelskreis.

Wenn Sie Kleidermotten in der Wohnung entdecken oder auch schon präventiv gegen Motten wirken wollen, empfehle ich Ihnen die Kleider-Mottenfalle von Gardigo. Hierbei handelt es sich um eine Populations-Kontrolle mit der Sie stets überprüfen können ob es einen akuten Mottenbefall in ihrem Haushalt gibt. Das Produkt arbeitet dabei mit Pheromon, welches als Lockstoff funktioniert und männliche Motten anlockt, die dann auf dem Leim der Falle haften bleiben.

Das Produkt finden Sie unter

http://www.gardigo.de/insektenschutz/motte/kleider-mottenfalle-66700?c=2572

Mottenbekämpfung gemäß dem altbekannten Sprichwort: Da kriegst die Motten!

Ihr Mr. Gardigo