Nutzlose Gartenpflege – Wenn der Maulwurf wieder da ist

Maulwurf im Garten

Wenn die warme Jahreszeit kommt ist es üblich, dass man seinen Garten auf Vordermann bringt. Und das meistens mit höchster Sorgfalt und Liebe im Detail. Die im Winter entstandenen Maulwurfshügel werden beseitigt, Beete neu geformt und kaputter Rasen durch ein wertvolles Stück Neu-Rasen ersetzt. Alles kommt wieder zu seiner Ordnung bis es anfängt zu blühen und zu wachsen.

Ärgerlich nur, wenn von einem auf den anderen Tag alles wieder so aussieht als ob man nie in seinem Garten gearbeitet hätte. Der Rasen ist gespickt mit Maulwurfshügeln, die binnen eines Tages den kompletten Rasen in eine braune Hügellandschaft verwandelt haben.

Warum nur? Da war doch noch was?!

Richtig: Die Maulwurfshügel wurden zur Pflege des Gartens einfach nur entfernt. Dass sich irgendwo unter der Erde noch mehrere Maulwürfe oder andere Wühltiere herumtreiben könnten, wurde entweder ignoriert oder in banger Hoffnung verdrängt, weil man sich schon so sehr auf die Gartenarbeit gefreut hatte und nicht noch ewige Zeit warten wollte bis der Maulwurf eventuell weg ist. Die Konsequenzen schöpfen wir anschließend aus hohen Kosten für die neuen Materialien und den erneuten Zeitaufwand um alles wieder in Ordnung zu bringen. Das Problem dabei ist, dass die erneute „Garten-Sanierung“ einfach keinen Spaß bringt und der Maulwurf wahrscheinlich noch nicht weg ist. Ehrlicherweise muss ich an dieser Stelle sagen, dass es wohl wirklich so ist und der Maulwurf über das ganze Jahr in Ihrem Garten lebt. Natürlich nicht ohne dabei weiter seine Hügel auszuschütten und den kompletten Garten zu untergraben.

Auch wenn Sie keinen Maulwurf im Garten haben, kann es jederzeit dazu kommen, dass sich ein Wühltier zu Ihnen verirrt. Prävention ist einfach das A & O in dieser Angelegenheit und kann eine Menge Ärger, Kosten, Mühen und folglich einen Maulwurf im Garten ersparen.

Wie stellt man es an?

Einfach gesagt, man muss den Maulwurf vertreiben. Das funktioniert meistens eher nicht ohne technische Hilfsmittel die dazu geeignet sind. Darum empfehle ich Ihnen die Maulwurf-Abwehr Vibration von Gardigo. Diese Maulwurf-Abwehr können Sie sowohl als vorbeugende Maßnahme gegen Maulwürfe einsetzen, als auch zur systematischen Vertreibung dieser Tiere. Die Maulwurf Abwehr-Vibration stört im Erdreich durch Schwingungen das Gehör von Maulwürfen oder auch Wühlmäusen und verdrängt die Wühltiere somit. Mit der Verschiebe-Methode lässt sich der Maulwurf binnen 2 – 6 Wochen aus dem Garten vertreiben. Die genaue Anwendung können Sie dem Produkt-Video entnehmen.

Als vorbeugende Maßnahme gegen Maulwürfe wird das Produkt an mehreren Stellen um das Grundstück platziert und aktiviert. Dieser „Schutzwall“ stellt von Anfang an für Maulwürfe einen unattraktiven Lebensraum da.

Die Maulwurf-Abwehr-Vibration und das entsprechende Produktvideo finden Sie unter

http://www.gardigo.de/tierabwehr/maulwurf/maulwurf-ameisen-abwehr-vibration-70051

Lassen Sie sich nicht aufwühlen!

Ihr Mr. Gardigo