Obstfliegen im Haus

Gibt es ein klassisches Hausmittel gegen Obstfliegen?

Halten sich Obstfliegen in der Küche oder in Räumen auf in denen sich offene Obstschalen befinden, dauert es nicht lange und die Früchte verderben schneller als man gucken kann. Warum das so ist, wissen die meisten Leute gar nicht. Die Obstfliege wird unter ihren zahlreichen Bezeichnungen auch Gärfliege genannt, denn sie beschleunigt die Gärprozesse auf offen liegenden Früchten. Dazu kommt es während ihrer Nahrungsaufnahme. Um an die Nährstoffe des Obsts zu gelangen, kratzt bzw. beißt die Obstfliege die Oberfläche der Früchte auf und schädigt somit die schützende Hülle. Ebenso legt die Obstfliege ihre Eier auf den Früchten ab. Äpfel, Birnen, Pflaumen und Bananen beginnen anschließend viel schneller mit dem Sauerstoff der Luft zu reagieren (oxidieren) als vom Haltbarkeitsdatum vorgegeben. Umso gereifter und fleckiger das Obst ist, desto mehr bevorzugen es die Obstfliegen.

Hinzu kommen andere Möglichkeiten für die Obstfliege an überreife Lebensmittel zu gelangen. Dabei ist auch der Müllbehälter im Haushalt (vor allem Biomüll) ein beliebtes Ziel. Hebt man den Müllbeutel an, lösen sich Unmengen an Obstfliegen von offenen Stellen des Behälters.

Neben der Tatsache, dass die Obstfliegen durch ihre Anwesenheit nerven gibt es auch den Umstand, dass sie sämtliches besetztes Obst ungenießbar machen und es meistens weggeworfen wird.

Von „altbewährten“ Haushaltstipps wie z.B. als Mittel gegen Obstfliegen ein Glas mit Wasser und Essig in die Küche zu stellen, um die Plagegeister mit unangenehmen Gerüchen fernzuhalten sollten Sie sich direkt verabschieden. Damit die Obstfliegen von den Dämpfen gestört werden, müssten sie schon quasi im Glas sein. Obstfliegen zu beseitigen ist leider keine ganz einfache Sache.

Ich möchte Ihnen eine Lösung präsentieren mit der sie effektiv gegen Obstfliegen vorgehen können!

Der Versuch die Obstfliegen zu vertreiben wird Ihnen nicht weiterhelfen, denn sie sind immer noch da und haben sich im idealen Fall nur versteckt. Sobald die Fruchtfliegen sich wieder sicher fühlen, besetzen sie auch wieder die Lebensmittel.

Also was tun gegen Obstfliegen?

Der schnellste Weg Obstfliegen zu beseitigen führt über die Vernichtung der Population, damit keine größeren Nester mehr auftreten können. Um das herbeizuführen ist mein Tipp der Obstfliegen-Vernichter von Gardigo. Hier wird sich der Umstand zu Nutze gemacht, dass Gärfliegen von UV-Licht angezogen werden. Und als Exkurs: In den menschlichen Haushalt gelangen die kleinen Biester indem sie den Ausstoß von CO2 aus der menschlichen Atemluft wahrnehmen. Auch hiervon fühlen sie sich angezogen. Sie nutzen im Prinzip die Nähe anderer Lebensformen um für sich Nährstoffe auffinden zu können.

Der Obstfliegen-Vernichter dreht den Spieß um. Anstatt einer Mahlzeit erwartet die Obstfliegen direkt vor der UV-Lampe ein Hochspannungsgitter an dem sie schnell und sauber vernichtet werden. Das Produkt ist klein, kompakt und lässt sich auch an sperrigen Stellen im Haushalt in die Steckdose stecken. So können Sie Obstfliegen absolut geruchsfrei und nachhaltig loswerden. Der Wirkungsbereich von 20 m² reicht locker für jeden Wohnraum aus und zieht die Obstfliegen dahin, wo sie hingehören.

Das Produkt finden Sie unter

http://www.gardigo.de/insektenschutz/obstfliege/obstfliegen-vernichter-25142?c=2313

Meiner Meinung nach die stärkste Obstfliegen-Freiheit aus der Steckdose!

Ihr Mr. Gardigo