Vogel des Jahres 2015

Vogel des Jahres 2015

Letztes Jahr war es der Grünspecht und dieses Jahr ein gewaltiger Greifvogel. Der Habicht wurde bereits jetzt zum Vogel des Jahres 2015 gewählt. Warum und Wieso erfahren Sie im folgenden Beitrag.

Das Kernproblem lautet dabei illegale Verfolgung von Greifvögeln im europäischen Raum. Denn noch immer werden Habicht und viele andere Greifvögel trotz des deutlichen Verbots aus den 70er Jahren gejagt und getötet. Der NABU und der LBV möchten hier ein deutliches Zeichen gegen die systematische Tötung von Habichten setzen.

Als Raubvogel ist er leider bei Tierzüchtern äußerst unbeliebt und gerät immer wieder in aufgestellte Habichtfangkörbe. Auch schleichende Vergiftungen sind nicht unüblich. An dieser Stelle der Hinweis: Wenn Sie geschossenen oder toten Habichten im Wald begegnen, die offenbar nicht auf natürliche Weise gestorben sind, scheuen Sie sich nicht davor die Polizei davon in Kenntnis zu setzen. Das Ganze fällt unter den Begriff „Umweltkriminalität“ und wird in jeden Fall strafrechtlich verfolgt. Inzwischen versucht der NABU auch den Verkauf von Habichtfangkörben zu verbieten und den Vertrieb solcher Produkte einzudämmen. Denn der Verkauf und Kauf von solchen Käfigen ist nach wie vor legal.

Töten sollte nie eine Option sein!

Viele schöne Artikel zum Unterstützen der Vögel in Ihren Garten finden Sie hier

http://www.gardigo.de/fuer-das-tier/

Ihr Mr. Gardigo